Finanzdienste

Ein unerlässlicher Bestandteil des Alltagslebens besteht in der Beschäftigung mit Finanzangelegenheiten, in der Kommunikation, die auf Tagesebene mit Geldinstituten, Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern geführt worden ist. Sowohl für Kunden, als auch für die Dienstleister ist es von existenzieller Wichtigkeit und unumgänglich, dass diese Kommunikation auf jeder Ebene dokumentiert sein soll, ganz gleich, ob von schriftlichen Verträgen, Transaktionen per Internet oder telefonischer bzw. persönlicher Erledigung von Angelegenheiten die Rede ist. Die DSR Group speichert mit ihren komplexen Lösungen nicht nur Telefongespräche und macht diese jederzeit für die dazu Berechtigten zugänglich, sondern ist auch in der Lage, die Gespräche über persönliche Erledigung von Angelegenheiten, die am Kundentresen geführt worden sind, auf hohem Niveau aufzuzeichnen und zu speichern.

Bei der Anwendung dieses Modells wurde die Tonaufzeichnung eines solchen Banksystems gelöst, bei dem nicht nur die interne Kommunikation, sondern auch die Gespräche zwischen mehreren externen Brokerfirmen, die sich mit der Bank im Vertragsverhältnis befinden und deren Kunden, in dem gleichen zentralen System aufgezeichnet werden. Sowohl beim Broker als auch in der Bank kommen verschiedene Haupt- und Nebenanschluss-Leitungstypen sowie Mobiltelefone vor, bei denen die Kommunikation gezielt von Aufzeichnungsgeräten im Blackbox-Charakter vor Ort gespeichert wird. Mit Beendigung einzelner Anrufe werden die Aufnahmen abgeschlossen, dann werden sie sofort auf den zentralen Datenspeicher-Server der Bank herüber kopiert. Die auf dem Zentralserver gespeicherten Anrufe können jederzeit gefiltert, gelistet, gesucht und rückgehört oder für andere Zwecke genutzt werden. Die Archivierung erfolgt ebenfalls automatisch, entweder auf einen Hintergrundspeicher mit hoher Kapazität oder auf DVDs. Das zentrale Archivierungs- und Systemüberwachungsmodul ist in der Lage, sämtliche Geräte, die verschiedenen Signalquellen aufzeichnen und diese in einem einheitlichen System im Landesmaßstab zusammenzufassen.

Aus Banksicherheitsüberlegungen heraus werden die internen Telefonanrufe der Bank und die von den Brokern geführte Kommunikation auf zwei getrennten Servern gespeichert, was vom Datenschutzaspekt her eine sehr wirksame Methode darstellt. Das Rückhören erfolgt mit den entsprechenden Befugnissen und die Administration kann auch von einem zentralen Ort aus realisiert werden.

Die Wirksamkeit des Systems besteht in der Einheitlichkeit, der sofortigen Duplizierung und der einheitlichen Datenbank sowie in der zentralisierten Archivierung und Systemüberwachung. Zum System können jederzeit weitere Brokerfirmen hinzugefügt, wie auf einer Kette "aufgefädelt" werden und zwar mit Hilfe einer einfachen Administrationsprozedur.