Öffentliche Dienste

  • Warum brauche ich Tonaufnahme?

In erster Linie deshalb, um Ihr Unternehmen von gewissen zeit- und energieraubenden Tätigkeiten freizumachen und somit Geld einsparen zu können. Solche Tätigkeiten sind zum Beispiel: die wirksame und für beide Parteien beruhigende Regelung von Beschwerdeangelegenheiten, die Möglichkeit der Schulung von Mitarbeitern an Hand positiver Beispiele oder das Beseitigen von unbegründet ausgehenden Anrufen. Über all dies hinaus erfüllen Sie auch gewisse Verbraucherschutzgesetze, wenn Sie zur Aufzeichnung des Telefonverkehrs ein tondokumentierendes System einsetzen.

  • Warum sollte ich mich gerade für DSR-Lösungen  entscheiden?

Weil DSR schon seit mehr als 15 Jahren, mit Hilfe von Experten, ihre eigenen Tonaufzeichnungslösungen den Bedürfnissen des ungarischen und europäischen Marktes entsprechend entwickelt. Weil DSR in der Lage ist, ungemein flexibel auch individuellen Bedarf zu bedienen. Weil der DSR-Kundendienst schnell ist und sich immer die Bedürfnisse der Kunden vor Augen hält. Weil die wichtigste Berufung der Hersteller, Entwickler und Kundendienstfachleute von DSR darin besteht, die Zufriedenheit der Kunden zu erringen und sich diese zu erhalten – der Erfolg dieser Bemühungen wird durch unsere weitreichenden Referenzen bewiesen.

  • Welche Telefonleitungen kann ich aufzeichnen?

Praktisch jede Art von Telefonleitung. Die DSR-Tonaufzeichnungsanlagen können Gespräche aufzeichnen, die über folgende Telefonleitungstypen geführt wurden: analog, ISDN2 (S0), ISDN30 (E1), digitale Zweidrahtapparate bzw. VoIP. Ganz gleich, ob von Kommunikation von Seiten des Hauptanschlusses oder von Seiten der Apparate die Rede ist: Wir haben für Sie die Lösung.

  • Benötige ich mehrere Aufzeichnungsgeräte, wenn ich über mehrere Arten an Telefonleitungen verfüge?

Nein. Innerhalb eines Tonaufzeichnungsgeräts können in den meisten Fällen auch Telefonleitungen verschiedenen Typs aufgezeichnet werden und zwar bis zum Maximum der erreichbaren Kanalanzahl bzw. in Abhängigkeit vom Typ des Tonaufzeichnungsgeräts. Hier können Sie ein Gerät konfigurieren, das Ihren Bedürfnissen entspricht.

  • Bei meiner Firma gibt es eine Panasonic-Telefonanlage. Kann auch die darüber gehende Kommunikation aufgezeichnet werden?

Die Lösungen von DSR können an die meisten in Europa im Umlauf befindlichen Telefonanlagen angeschlossen werden, so natürlich auch an die von Panasonic. Darüber hinaus können die Aufzeichnungsgeräte auch an die meisten Telefonanlagen von Alcatel, Avaya, Cisco, Nortel, Bosch, Bosch Tenovis, Avaya Tenovis, AASTRA und Siemens angepasst werden, aber die Möglichkeit der Aufzeichnung hängt vom Typ der Telefonanlage und den Systemtelefonen ab. Wenn Sie im Zusammenhang damit weitere Fragen haben, kontaktieren Sie unseren Kundendienst!

  • Wir verwenden auch Mobiltelefone. Kann man deren Verkehr auch aufzeichnen?

Natürlich. Mit der integrierten Mobiltelefon-Aufzeichnungslösung von DSR kann man nicht nur deren Gespräche, sondern sogar den SMS-Verkehr oder GPS-Koordinaten erfassen. Jeder Anruf gelangt in das gleiche Zentralsystem, somit wird für deren Rücksuche, Handhabung und Nutzung kein extra System benötigt.

  • Später möchte ich die Anzahl meiner Mitarbeiter erweitern, das bedeutet die Inbetriebnahme von weiteren Telefonen. Wird dafür auch ein weiteres Aufzeichnungsgerät benötigt?

Nein, das ist nur dann nötig, wenn die Anzahl der aufzuzeichnenden Leitungen die Kapazität des Aufzeichnungsgerätes übersteigt. So lange kann die Kanalanzahl flexibel, auch um jeweils einen erweitert werden.

  • Wie viele Kanäle kann ich mit einer Tonaufzeichnungsanlage erfassen?

Das hängt vom Leitungstyp bzw. dem Ausbau der Tonaufzeichnungsanlage ab. Bei analogen, digitalen Apparaten und bei ISDN2 sind das 32 Sprachkanäle, bei ISDN30 sind es 30, bei VoIP sogar 200. Innerhalb einer Tonaufzeichnungsanlage können in den meisten Fällen auch Telefonleitungen verschiedenen Typs erfasst werden.

  • Wie viele Gespräche kann ich bei starkem Verkehr auf dem Aufzeichnungsgerät speichern?

In einem Gerät können, ohne zu komprimieren, Gespräche von 2 600 Stunden gespeichert werden, aber durch Anwendung des Komprimierens können das sogar 20 800 Stunden sein. Die Geräte zeichnen nur die reine Sprechzeit auf.

  • Was geschieht, wenn der eingebaute Speicher (die Festplatte) des Tonaufzeichnungsgerätes voll wird?

Wenn die Festplatte voll wird, beginnt das Aufzeichnungsgerät automatisch die erste, also die älteste Aufnahme zu überschreiben.

  • Besteht die Möglichkeit, dass ich vor dem Vollwerden des eingebauten Speichers eine Warnung erhalte?

Wenn der Füllstand des Speichers einen vorab eingestellten Wert erreicht, dann erhält der Systembediener darüber eine Benachrichtigung. Die Füllstandwarnung kann auf einen beliebigen Wert eingestellt werden.

  • Was kann ich tun, wenn der Speicher des Aufzeichnungsgeräts voll geworden ist, aber ich möchte meine Aufnahmen nicht verlieren?

Wenn Sie Ihre Aufnahmen auch langfristig sicher aufbewahren möchten, dann empfehlen wir deren regelmäßige Archivierung, bevor sich der Speicher umkehren würde. Die DSR Group stellt ihren Kunden sogar  mehrere Arten von Archivierungslösungen zur Verfügung.

  • Was kann ich tun, wenn ich in mehreren meiner Niederlassungen über mehrere aufzuzeichnende Telefonleitungen verfüge, aber ich habe keine Kapazität dafür, dass sich überall jemand, jeweils extra mit den Telefonaufzeichnungsgeräten beschäftigt?

Die Lösung dafür besteht in einem DSR SoliDLog® System, in dem eine SLDCenter Archivierungs-, Bedien- und Systemüberwachungszentrale die DSR-Aufzeichnungsgeräte verschiedenen Typs in ein homogenes System, über Ethernet-Netz zusammenfasst.

  • Ich benötige eine Tonaufzeichnungslösung, aber ich habe keinen entsprechenden Fachmann, der sich damit beschäftigen würde.

Das ist gar kein Problem! Die DSR-Mitarbeiter und -Fachleute leisten Ihnen vom ersten Schritt bis zum letzten, während der gesamten Lebensdauer des Systems, in jeglicher Frage Hilfe. Wir erfassen Ihren Bedarf, empfehlen eine Lösung und liefern das System mit umfassender Ausführung. Für die Betreibung bieten wir Schulung an, für die fehlerfreie Betreibung jedoch sichern wir die Wartung sogar auch aufgrund eines individuellen Vertrages.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung